Schulsanitäter zu Gast im Klinikum Heidenheim

Am Dienstag, 29. Januar 2019 besuchten die Schulsanitäter des Bildungszentrums Gerstetter Alb die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Klinikum Heidenheim. Begleitet wurden wir (Schulsanitäter der Klassen 5 – 10) von unserer Lehrerin Steffi Kolb (Leiterin des Schulsanitätsdienstes) und von Maria Fischer von der Servicestelle „SchuleWirtschaft“ im Rahmen des Projekts „Kooperative Berufsorientierung“ (Koobo).

Herzlich wurden wir von der Schulleiterin Brigitte Rubin begrüßt. Die beiden Oberkursschüler Jonas Böhle und Michaela Barth informierten uns über ihre bisherige Ausbildung und ihre Gründe für die Berufswahl: Als Gesundheits- und Krankenpfleger arbeite man in einem vielfältigen und abwechslungsreichen Beruf, der zudem viele Spezialisierungsmöglichkeiten bietet. Zusammen mit den Schulsanitätern übten sie Blutzucker- und Blutdruckmessen in der Bibliothek der Schule.


Danach ging es gemeinsam zur Zentralen Notaufnahme (ZNA) des Klinikums. Das in der Zentralen Notaufnahme mehr als 30.000 Leute jährlich behandelt werden konnten wir kaum glauben. Herr Klein von der Haustechnik besichtigte mit uns den Hubschrauberlandeplatz und „Michi“ zeigte uns das Anbringen eines Gipsverbandes. Mit Frau Hermann durften wir uns die gesamte ZNA inklusive dem Schockraum genauer anschauen. Alle waren sich einig einen beeindruckenden Tag erlebt zu haben!

 

Wintersporttag 2019

Ende Januar fand der diesjährige Wintersporttag des Bildungszentrums Gerstetten statt, bei dem zum ersten Mal die Werkrealschule und die Realschule zusammen sportliche Aktivitäten anboten. Eine große Anzahl der Schülerinnen und Schüler fuhren gemeinsam nach Neu-Ulm zum Schlittschuhlaufen, eine weitere große Anzahl von Kindern fuhr hingegen ins Aquarena nach Heidenheim und tobte sich dort einen Tag lang aus. Weitere Programmpunkte fanden im Allgäu am Oberjoch statt. Wie gewohnt saßen in diesem Jahr die Skifahrer und Snowboarder im Bus, jedoch gab es neuerdings auch Schneeschuhwanderer und Geocacher an Bord. Letztere durften nicht nur Wandern und Schatzsuchen, sondern nachmittags eine Olympiade durchlaufen bei der unter anderem mit einem Lasergewehr Biathlon simuliert wurde. Auch auf der Piste kamen die Wintersportler bei besten alpinen Bedingungen voll auf ihre Kosten!

Am Ende waren sich alle Kinder einig, dass es ein toller Tag mit viel Sport, Spaß und mit Freunden war – egal welche Sportart man unternommen hat.

 

Ausbildungsbotschafter in den Robotik- AGs

Ende Januar konnten wir am Bildungszentrum Gerstetten im Rahmen unserer Arbeitsgemeinschaften „Robotik Anfänger“ und „Robotik Fortgeschrittene“ wieder Herrn Waibel und Auszubildende von verschiedenen Firmen aus der Region als Ausbildungsbotschafter an unserer Schule begrüßen. Mit Präsentationen haben die Ausbildungsbotschafter von der IHK ihre unterschiedlichen Ausbildungsberufe und ihre jeweiligen Ausbildungsbetriebe in unseren Robotik - AGs vorgestellt. Die engagierten Azubis, die als Ausbildungsbotschafter der IHK neben ihrer Ausbildung noch verschiedene Schulen besuchen, haben den Schüler/Innen in interessanten und kurzweiligen Vorträgen Einblicke in die Welt der Ausbildung ermöglicht.

Als Bestandteil der Berufsorientierung lädt jedes Jahr das BBQ und KooBO von Land Ba-Wü, die unsere AGen personell und finanziell unterstützen, die Ausbildungsbotschafter an unsere Schule ein. Von der Firma BSH Giengen (Bosch – Siemens – Haushaltsgeräte ) und einer Firma für Metallwerstoffe in Wasseralfingen waren die Auszubildenden vor Ort und konnten den Schülern nach den Präsentationen noch Fragen im Plenum und später im persönlichen Gespräch beantworten.

Besuch bei der Landeswasserversorgung

Während des 2. Zeitfensters besuchte die Jahrgangsstufe 6 der Realschule Gerstetten die Landeswasserversorgung in Langenau. Als eines der größten und modernsten Wasserwerke Europas war den Schülerinnen und Schülern der 6a und 6b einiges geboten. Im Rahmen des BNT Unterrichts wurde das Thema Wasser in der Theorie bereits behandelt. Bei der Führung durchs Wasserwerk bekamen die Schüler/innen einen Einblick in die Praxis und erfuhren unter anderem, wie aus dreckigem Donauwasser sauberes Trinkwasser gewonnen werden kann, das dann in unsere Haushalte weitergeleitet wird.
Im Anschluss besuchten die Klassen noch die Dauerausstellung „Erlebniswelt Grundwasser“. Das Thema Grundwasser wird hier sehr interaktiv und anschaulich präsentiert und alle konnten nochmals individuell „die Welt des Wassers“ entdecken.

Der Vormittag in der Landeswasserversorgung hat großen Spaß gemacht. Wir bedanken und nochmals sehr bei den kompetenten Führungskräften.

 

Polizei zu Besuch in den Klassen 6

Im Rahmen des zweiten Zeitfensters des Schuljahres 2018/2019 besuchten Frau Judith Duller und Herr Uwe Barth vom Polizeipräsidium Ulm – Referat Prävention - die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 um über die Themen „Gewalt“ und „Schütze dein Bestes – die richtige Verwendung des Fahrradhelmes“ zu referieren.

Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler, was Gewalt wirklich bedeutet, wie sie sie persönlich betrifft und was sie im Einzelfall dagegen unternehmen können. Im zweiten Teil wurde ihnen vermittelt, warum das Tragen eines Fahrradhelmes obligatorisch sein sollte, welche Folgen möglicherweise auftreten, wenn ein Kopfschutz bei einem Unfall fehlt und wie sie den Fahrradhelm passend individuell einstellen.

Vielen Dank den Polizisten für die informationsreichen und abwechslungsreichen Stunden!