Schulvolleyball: Ganz knapp am Ziel vorbei

Am Mittwoch trafen sich in der Georg-Fink-Halle 4 Schulteams, um den Kreiswettbewerb im Wettkampf IV (Jahrgänge 2006 und jünger) auszutragen. Zwei Teams, meist mit Neulingen besetzt, konnte das Bildungszentrum stellen, eine ganz tolle Sache.
Im ersten Spiel trafen die beiden Mannschaften aus Gerstetten aufeinander. Team 1 wurde seiner Favoritenrolle nicht ganz gerecht, denn Team 2 zwang die Mitschülerinnen in einen 3.Satz. Am Ende holte sich Team 1 diese Begegnung 2:1. Mit demselben Ergebnis gewann das Margarete-Steiff-Gymnasium Giengen gegen das Buigen-Gymnasium Herbrechtingen.
In der zweiten Runde musste nun die zweite Mannschaft des Bildungszentrums gegen das Maragarete-Steiff-Gymnasium antreten und verlor 0:2. Die Erste schlug das Buigen-Gymnasieum 2:0 und sah wie der sichere Turniersieger aus. Nur ein Satz müsste im letzten Spiel gewonnen werden, wenn man Kreismeister werden wollte.
Aber es kam anders. Während die zweite Mannschaft erwartungsgemäß gegen das Buigen-Gymnasium verlor, sah es lange nach einem Turniersieg der ersten gegen das Maragarete-Steiff-Gymnasium aus. Aber die Mädels wurden nervös, verspielten eine Führung und unterlagen in beiden Sätzen 23:25. Das knappe Ergebnis machte aber die Giengenerinnen zum Turniersieger und brachte die Mädchen aus Herbrechtingen –obwohl punktgleich- auf dem zweiten Platz. Da war für die Gerstetter Mädchen mehr drin.
Es spielten: Lea Glomb, Lea Gutsch, Laura Egender, Anastasia Zorn, Marta Macovei Heisu, Emily Rudolph, Alisa Kramer